Klimawandel

Wann verstehen die Menschen endlich ihre Verantwortung?

Die Wochenend-Kolumne der Rheinischen Post "Wir leben alle wieder auf Pump" von Lothar Schröder, in der er sich mit der Verschwendung der Ressourcen beschäftigt und zum Schluss bemerkt

"Es ist auch unser Umgang mit der Schöpfung, der die Glaubensschwäche unserer Zeit dokumentiert."

gibt mir Veranlassung, wesentliche Einstiegsseiten meiner diversen Anmerkungen zu diesem Themenkreis gedanklich zu verbinden und hier zu bündeln.

Bereits 2008 habe ich mich mit dem Thema Energiekosten und Konsum auseinandergesetzt, nachdem ich schon zuvor die viel zu niedrigen Benzinpreise kritisiert hatte.

Im Jahre 2010 meldeten sich auch die Altbundespräsidenten mit ihren Mahnungen zu Wort.

Als der Streit anhob, ob der Klimawandel sich im Rahmen eines normalen Erdzeitzyklus bewegt oder doch von Menschen gemacht ist, habe ich dazu mein persönliches Verständnis der Zusammenhänge entwickelt.

Besonders gefreut hat mich dann die Umweltenzyklika von Papst Franziskus, der darin mit seinem gesamten moralischen Gewicht die Ausbeutung der Schöpfung anprangert.

So schließt sich der Kreis zu dem Zitat am Anfang dieser Zeilen.

Die neue Religion ist die der Gier nach Vergnügen! Aber "Gier frisst Hirn" haben schon vor langer Zeit kluge Leute formuliert. Und so beuten Billig-Airlines ihre Piloten aus und produzieren Fluglärm zum Schaden der daheim gebliebenen Bürger, nur damit Schönheiten der Natur durch den Masssentourismus zerstört werden und die "Ur"-Einwohner in den Tourismushochburgen keine bezahlbaren Wohnungen mehr finden.

Ein Teufelskreis! Wer bringt den Mut auf, ihn zu durchbrechen?

Als Propheten unserer Zeit mahnen sowohl moralische Instanzen als auch renomierte Wissenschaftler. Auf sie sollten die Menschen endlich hören. Dabei helfen könnte vielleicht, einmal das Buch über "Die Bibel als Tagebuch der Menschheit" zu lesen.

11.08.2018

Hinweis: Wenn Sie den vorstehenden Links auf meiner Homepage folgen, finden Sie am Ende der jeweiligen Anmerkungen auch einen Link, der dann hierher zurück führt!

Nach oben